Prof. Dr. Ralph M. Wrobel Experte für Wirtschaft + Politik + Geschichte
Prof. Dr. Ralph M. WrobelExperte für Wirtschaft + Politik + Geschichte

Aktuelles

2018 - Februar

 

Im Mittagsecho auf NDR Info am 22.2.2018 kommentiert Prof. Wrobel im Beitrag "Kotau der deutschen Wirtschaft vor China" das teilweise devote Verhalten der deutschen Industrie ggü. der Volksrepublik. Anlass ist eine Entschuldigung des Daimler-Konzerns wegen einer Werbung mit dem Dalai Lama. Wie Prof. Wrobel deutlich macht, sind v.a. die politischen Probleme um Tibet und Taiwan für die Kommunistische Partei Chinas hoch sensibel. Hier schreckt sie auch vor der Anwendung von wirtschaftlicher Macht nicht zurück. Im Westen werden solche Entschuldigungsgesten der Konzerne hingegen nur teilweise wahrgenommen. Laut Wrobel ist es daher für die Konzerne ein "guter Deal", denn niemand möchte sich das florierende China-Geschäft verderben lassen. Den gesamten Beitrag können Sie hier hören oder einfach herunterladen:

MDR Info - Kotau der deutschen Wirtschaft vor China
NDRInfo-Kotau.mp3
MP3-Audiodatei [7.6 MB]

2018 - Februar

 

In den 14:00 Uhr Nachrichten des Radiosenders "Die Neue 107,7" am 9.2.2018 beurteilt Prof. Wrobel die Chancen auf Entspannung auf der koreanischen Halbinsel durch die Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Spielen in Pyeongchang negativ. Er geht davon aus, dass es sich nur um eine Pause im Konflikt um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm handelt. Nordkorea würde die Spiele lediglich als "Propagandashow" nutzen.

Prof. Wrobel auf "Die Neue 107,7" am 9.2.2018
DIE NEUE 1077 09.02.2018 14 Uhr.mp3
MP3-Audiodatei [1.6 MB]
© Westsächsische Hochschule

2018 - Januar

 

Am 23.1. moderiert Prof. Wrobel die Podiumsdiskussion "Unternehmens-Internationalisierung und Auswirkung auf Studierende" in der Bibliothek der Westsächsischen Hochschule in Zwickau mit mehreren Unternehmensvertretern aus der Region. Wie die Diskussion ergibt, ist die WHZ auf dem richtigen Weg in ihren Internationalisierungsbestrebungen. Die Hochschule entlässt Absolventen, die sowohl regional als auch international einsetzbar sind. Mehr lesen Sie hier.

2018 - Januar

 

Auf der internationalen Konferenz "Geopolitical changes, economic innovation and international relations: Korea and Estonia" an der Universität Tartu am 18. und 19. Januar 2018 in Tartu / Estland referiert Prof. Wrobel zum Thema "South Korea as foreign direct investor in ASEAN: development, current status and prospects". Dabei weist er insbesondere auf die speziellen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Südkorea und Vietnam hin.

2018 - Januar

 

Die Freie Presse in Zwickau berichtet  am 12.1.2018 unter dem Titel "Ein Aufklärer zwischen zwei Welten" über die zahlreichen Aktivitäten von Prof. Wrobel. Dabei werden dessen Leistungen in den Bereichen Forschung, Lehre und Pressearbeit hervorgehoben. Prof. Wrobel war im vergangenen Jahr mehrfach zu einem seiner Fachgebiete, der Entwicklung in Nordkorea, interviewt worden. Wie er der Freien Presse deutlich macht, ist die Volkswirtschaftslehre an der WHZ ein wichtiger Brückenbauer nach Asien.

Anschrift:

Prof. Dr. Ralph M. Wrobel


Martinskloster 13
99084 Erfurt
DEUTSCHLAND

Kontakt

E-Mail schreiben

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Dr. Ralph M. Wrobel