Prof. Dr. Ralph M. Wrobel Experte für Wirtschaft + Politik + Geschichte
Prof. Dr. Ralph M. WrobelExperte für Wirtschaft + Politik + Geschichte

2013 - Aktuelles

2013 - Dezember

 

Prof. Wrobel hält auf einem Alumni-Seminar der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Sanya / China einen Vortrag zum Thema "Sonderwirtschaftszonen im internationalen Wettbewerb der Wirtschaftssysteme". Mit den rund 30 jungen Entscheidern der chinesischen Wirtschaftsplanung entspann sich zudem eine Diskussion über die Shanghai Pilot Free Trade Zone. Die GIZ war im Vorfeld auf den Artikel Prof. Wrobels zu Sonderwirtschaftszonen im internationalen Systemwettbewerb, "den wir bereits mit Interesse zur Kenntnis genommen haben" aufmerksam geworden.

2013 - November

 

Erfolg für die "Ordnungspolitischen Diskurse", die Diskussionspapier-Reihe, welche Prof. Wrobel zusammen mit PD Dr. B. Seliger und Prof. Dr. S. Kolev herausgibt: In der neuen Nutzungsstatistik des Online-Katalogs "Econstor" der Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften erreicht die Reihe einen beachtlichen Rang 165 mit 2.200 Downloads im Zeitraum von Oktober 2012 bis Oktober 2013. Damit stehen die Ordnungspolitischen Diskurse u.a. noch vor den Policy-Papers des Instituts der Deutschen Wirtschaft (Rang 199) oder den Diskussionspapieren des Otto Wolff Instituts für Wirtschaftsforschung (Rang 239). Insgesamt 318 nationale und internationale wissenschaftliche Institutionen stellen ihre Online-Publikationen über Econstor der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Besonderes Interesse fanden zwei Paper von Prof. Wrobel, zum einen "Energiewende ohne Markt? Ordnungspolitische Perspektiven für den deutschen Stromsektor" (156 Downloads) sowie "Geldmarkt und Finanzmarktkrise: das Konzept der 'unabhängigen Zentralbank' auf dem Prüfstand" (142 Downloads). Die Interessenten der Ordnungspolitischen Diskurse kamen übrigens zu ca. 38% aus Deutschland, zu 13% aus den USA und zu 8% aus China.

2013 - September

 

Prof. Wrobel ist wieder Mitunterzeichner eines Offenen Briefes der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Unter dem Titel: "Chance2020 - den demografischen Wandel bestehen" fordert er zusamm mit Persönlichkeiten wie Prof. Donges / Köln, Prof. Raffelrüschen / Freibung, Prof. Schipanski / Berlin oder Prof. Straubhaar / Hamburg, eine Wirtschaftspolitik, die auf Wettbewerb setzt, Innovationen fördert und nicht blockert.

Offener Brief "Chance2010" der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft

2013 - August / September

 

Auf der Studienfahrt "Oberschlesien - ein europäischer Kulturraum" besucht Prof. Wrobel am 31.8.13 die Caritas Bibliothek in Oppeln (Opole) / Polen. Dabei moderiert er eine Diskussion über die aktuelle Lage der deutschen Minderheit mit Prälat Wolfgang Globisch (Minderheitenseelsorger a.D. und Gründer der Caritas-Bibliothek) sowie dem Vorsitzenden der Sozialkulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien (SKGD), Herrn Norbert Rasch.

A. Smarzly, N. Rasch, W. Globisch, R. Wrobel (v. l.)

Am gleichen Tag besuchte die Reisegruppe von A. Smarzly und Prof. Wrobel auch die Pfarrscheune in Friedersdorf bei Oberglogau. Hier referierte das Gründungsmitglied der SKGD, Herr Heinrich Kroll, über die Aufbauarbeit in den 1980er und 1990er Jahren.

2013, April

Unter dem Titel "East Asia and Eastern Europe in a globalized perspective: lessons from Korea and Estonia" findet vom 17. bis zum 20. April an der Universität Tartu der 5. Ordnungspolitische Dialog statt. Auf der von Prof. Dr. Jüri Sepp, PD Dr. Bernhard Seliger und Prof. Dr. Ralph Wrobel organisierten Veranstaltung diskutierten an die 20 Spezialisten über die wirtschaftliche Entwicklung in Estland und Korea im Vergleich. Prof. Dr. Ralph Wrobel referiert zum Thema: "Economic Models for New Industrializing Countries: Experiences from Europe in Comparative Perspective". (vgl. Bericht)

2013, März


Prof. Wrobel reist im Auftrag der Konrad Adenauer Stiftung nach Vietnam, wo er auf der Konferenz "Roles and functions of the state in market economy models: Implications for the institutional framework reform in Vietnam” am 6.3.13 zum Thema "(Social) Market economy models and roles of the state – international experiences and implication for Vietnam referiert. Die Konferenz wird in Zusammenarbeit von Konrad Adenauer Stiftung und Vietnam Academy of Social Sciences veranstaltet.

Am 7. März hält Prof. Wrobel zudem an der National University Hanoi eine Gastvorlesung zum Thema Social Market Economy in Germany and Europe vor ca. 100 Studierenden verschiedener Fakultäten. Das Interesse an Deutschland und der Sozialen Marktwirtschaft ist erfreulicherweise sehr groß. (vgl. Bericht)

Anschrift:

Prof. Dr. Ralph M. Wrobel


Martinskloster 13
99084 Erfurt
DEUTSCHLAND

Kontakt

E-Mail schreiben

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Dr. Ralph M. Wrobel