Prof. Dr. Ralph M. Wrobel Experte für Wirtschaft + Politik + Geschichte
Prof. Dr. Ralph M. WrobelExperte für Wirtschaft + Politik + Geschichte

2012 - Aktuelles

2012, Dezember

Die neue Studienfahrt von Andreas Smarzly und Prof. Wrobel findet unter dem Motto: "Oberschlesien - ein europäischer Kulturraum" vom 25. August bis 1. September 2013 statt, Anmeldung ab sofort möglich, weitere Informationen hier!

2012, November
Prof. Wrobel reist mit einer Delegation der Westsächsischen Hochschule nach Tianjin / China, um dort an einem Kooperationsvertrag mit der Tianjin Foreign Languages University mitzuarbeiten. (vgl. Bericht)

Gruppenbild in Tianjin

2012, November

Die Zeitschrift "Oberschlesien" aus dem Senfkornverlag berichtet über die Studienfahrt "Märchenschlösser und Residenzen in Oberschlesien", die im September erfolgreich stattfand. (vgl. Bericht)

2012, Oktober
Prof. Wrobel ist Mitunterzeichner des Aufrufes "Die Energiewende besser bezahlbar machen" der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 15.10.2012.

2012, September

Prof. Wrobel gibt der griechischen Zeitung "To Vima" ein Interview zur Frage der Errichtung von Sonderwirtschaftszonen (To Vima vom 16.9.2012)

2012, September
Prof. Wrobel äußert sich in der Zeit-Online kritisch zur Idee, Griechenland durch Errichtung von Sonderwirtschaftszonen zu helfen, er empfiehlt hingegen in ganz Griechenland Reformen durchzuführen und die Eurozone freiwillig zu verlassen (online unter: Zeit-Online vom 4.9.2012)

2012, September
Die Studienfahrt "Märchenschlösser und Residenzen in Oberschlesien" ist vollständig ausgebucht. Bei herrlichem Spätsommerwetter erleben die 40 Teilnehmer die Höhepunkte oberschlesischer Geschichte und Architektur.

2012, März
Prof. Wrobel referiert in der Caritas-Bibliothek in Oppeln / Opole über "Die Madonna im Spiegel: Legenden und Tatsachen zu den Marienbildern von Tschenstochau und Wiese-Pauliner".

Darüber berichtet auch der örtliche Sender "Radio Opole", dem Prof. Wrobel ein kurzes Interview gab.

2012 - Februar

 

Prof. Wrobel hält am 29.2.12 für die Wilhelm Kültz Stiftung in Dresden einen Vortrag zum Thema "Nordkorea nach Kim Jong-il: Chancen und Risiken für Asien und die Welt". Dafür greift er auf seine eigenen Erfahrungen bei Reisen durch das Land sowie eigene Forschungen über Nordkorea zurück. Wie er deutlich macht, ist der neue Führer des Landes, Kim Jong-un, noch nicht fest in der Macht installiert. Es ist daher damit zu rechnen, dass er eher als "Scharfmacher" agieren wird, um seine politische Position zu festigen. Eine Bericht finden Sie hier.

Anschrift:

Prof. Dr. Ralph M. Wrobel


Martinskloster 13
99084 Erfurt
DEUTSCHLAND

Kontakt

E-Mail schreiben

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Dr. Ralph M. Wrobel