Prof. Dr. Ralph M. Wrobel Experte für Wirtschaft + Politik + Geschichte Prof. Dr. Ralph M. Wrobel Experte für Wirtschaft + Politik + Geschichte  

Auf den Spuren der Piasten

durch Schlesien und Kleinpolen

 

 Studienfahrt vom 31. August bis 7. September 2014

Einmalige Studienfahrt durch Schlesien und Kleinpolen auf den Spuren des berühmten Herrschergeschlechtes, welches das Königreich Polen gründete, über ein halbes Jahrtausend in Schlesien herrschte und dieses zu einem deutschen Land machte. Die Reise führt in die historischen piastischen Zentren Breslau und Krakau, sowie in die piastischen Residenzstädte Liegnitz, Brieg, Oppeln und Ratibor. Zusätzlich werden die wichtigsten piastischen Kloster-gündungen – Leubus, Trebnitz und Tschenstochau – besucht.

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Ralph Wrobel
Organisatorische Leitung: Herr Andreas Smarzly

Programm

(Änderungen vorbehalten)

Sonntag, 31. August 2014 – Anreise und erste Begegnung mit den schlesischen Piasten
Anreise von Dresden (Abfahrt ca. 13:00 Uhr) nach Breslau, unterwegs Besichtigung von Wahlstatt (Klosterkirche und Museum), Einführung in die Geschichte des Piastengeschlechts, Weiterfahrt nach Breslau, Zimmerbezug im Hotel „Tumski“, gemeinsamer Spaziergang zum Ring, Freizeit in Breslau mit der Möglichkeit zum Abendessen.

Montag, 1. September 2014  – Breslau und die schlesischen Piastenherzöge
Stadtführung durch Breslau (alte Burg, Dominsel, Ring und Rathaus etc.), Pause mit der Möglichkeit zum Mittagessen, anschl. Ausflug über Neumarkt, eine der ersten Gründungen Heinrichs I. (Pfarrkirche und Rathaus mit Ausstellung des „Neumarkter Schatzes“) nach Kloster Leubus, des ältesten schlesischen Zisterzienserklosters von 1175 (Besichtigung der Klosterkirche wie der Gesamtanlage), Rückfahrt, Freizeit in Breslau mit der Möglichkeit zum Abendessen.


Dienstag, 2. September 2014 – Kloster Trebnitz: Stiftung der heiligen Hedwig
Ausflug nach Trebnitz, Gründung und Grablege der berühmten Herzogin Hedwig von Andechs, Besichtigung des Klosters, anschl. Rückfahrt nach Breslau, Pause mit der Möglichkeit zum Mittagessen, anschl. freier Nachmittag und Abend in Breslau (wir empfehlen: Besichtigung des Breslauer Stadtmuseums), Möglichkeit zum Abendessen in Breslau.

 

Mittwoch, 3. September 2014 – Liegnitz und Brieg: Residenzen der niederschlesischen Piasten
Ausflug nach Liegnitz (Piastenschloss und Piastengruft), Pause mit der Möglichkeit zum Mittagessen, Weiterfahrt nach Brieg, Besichtigung des Piastenschlosses sowie kleiner Stadtbummel und Freizeit in Brieg mit Möglichkeit zum Abendessen, anschl. Weiterfahrt nach Stubendorf, Zimmerbezug im Schlosshotel „Pałac Izbicko“.

Donnerstag, 4. September 2014 – Tschenstochau: die schlesisch-piastische Gründung
Ausflug zur historischen schlesisch-polnischen Grenze, Besichtigung des „Adlerhorstes“ in Bobolice (Grenzfestung des 13. Jahrhunderts), anschl. Freizeit mit der Möglichkeit zum Mittagessen, Weiterfahrt nach Tschenstochau, Besichtigung des vom oppelner Piastenherzog Wladislaus II. gegründeten Paulinerklosters mit der Schwarzen Madonna, anschl. Freizeit in Tschenstochau mit der Möglichkeit zum Abendessen und Rückfahrt nach Stubendorf.

Freitag, 5. September 2014 – Krakau: Die piastische Hauptstadt Polens
Ausflug nach Krakau, Besuch des Burgberges Wawel mit Kathedrale und Schloss, anschl. Freizeit mit der Möglichkeit zum Mittagessen, danach Führung durch die Altstadt mit Adalbertkirche, Ring mit Tuchhallen, Marienkirche, Collegium Maius etc., anschl. Freizeit in Krakau mit der Möglichkeit zum Abendessen, danach Rückfahrt nach Stubendorf.

Samstag, 6. September 2014 – Oppeln und Ratibor: Residenzen der oberschlesischen Piasten
Ausflug nach Ratibor, Besichtigung des Piastenschlosses, anschl. kurzer Stadtbummel und Pause mit der Möglichkeit zum Mittagessen, danach Weiterfahrt nach Oppeln, Besichtigung der Piastenkapelle in der Franziskanerkirche sowie die Grablege Herzog Johann des Guten in der Pfarrkirche, Besteigung des neu renovierten Piastenturmes, anschl Freizeit in Oppeln mit der Möglichkeit zum Abendessen, Rückfahrt nach Stubendorf.

Sonntag, 7. September 2014 – Rückreise
Rückreise mit dem Bus von Stubendorf nach Dresden, anschl. individuelle Abreise.

Leistungen:

Anreise von Wadersloh (NRW) über Erfurt Busbahnhof und Dresden Hauptbahnhof im bequemen Reisebus der Firma Osburg, 3 Übernachtungen im Hotel Tumski / Breslau (Ü/F) sowie 4 Übernachtungen im Schlosshotel „Pałac Izbicko“ in Stubendorf bei Oppeln (Ü/F), Ausflüge, Führungen durch Experten, alle Eintritte, Reiserücktritts-  und Reisekrankenversicherung

 

Reisepreis:

799,00 Euro p.P. im DZ (Einzelzimmerzuschlag € 149,00)

 

Anmeldung:

per mail über info@professor-wrobel.de

postalisch unter: Prof. Dr. Ralph Wrobel, Martinskloster 13, 99084 Erfurt

telefonisch unter: 0361/6535149

NOCH RESTPLÄTZE VORHANDEN!

BITTE MELDEN SIE SICH BEI INTERESSE SCHNELLST MÖGLICH!

Anschrift:

Prof. Dr. Ralph M. Wrobel


Martinskloster 13
99084 Erfurt
DEUTSCHLAND

Kontakt

E-Mail schreiben

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Dr. Ralph M. Wrobel